Referenz 1: Gestaltung eines Wohnraumes

klicken Sie auf die Bilder um eine Vergrösserung zu erhalten! Je nach Verbindung können spürbare Ladezeiten auftreten.

Wandflächen wurden mit Textiltapete beklebt. Die Leiste akzentuiert und betont die Wandfläche. Um die Deckenfläche hervorzuheben, wurde hier eine Eckleiste rundum laufend angebracht und farblich der Deckenfläche angepasst. Vergrösserung nach anklicken

Decken- und Wandflächen wurden mit Marburg-Patent-Gewebe beklebt. Der untere Teil der Wandfläche wurde mit Sockelvlies beklebt. Farblich abgesetzt wurden die im Sockelvlies eingearbeitete Bordüre, sowie die an der Decke angebrachte NMC-Leiste.

Vergrösserung nach anklicken

Wand- und Deckenflächen wurden bis zur vollkommenen Glätte gespachtelt und geschliffen. Anschließend wurden die Flächen in einem neutralen Farbton gestrichen. Die aufgetragene Wischtechnik wurde in Gold-, Kupfer- und Silbertönen in mehreren Arbeitsgängen strukturiert. Besonderer Akzent ist hier die Mäander-Muster-Leiste, die in der Wischtechnik farblich mitgestaltet wurde.

Muster für Wischtechnik

In dem von uns gezeigten Wohnraum wurde die Deckenfläche mit Rauhfaser beklebt und mit weißer Dispersionsfarbe gestrichen.
Die Wandflächen wurden mit einem Marburg-Patent-Gewebe beklebt und mit Latexfarbe gestrichen; mit einer NMC-Stuckleiste wurden an den Decken- und Wandflächen farbige Akzente gesetzt.
Vergrösserung nach anklicken
Referenz 2: Haus aus dem Jahre 1936

klicken Sie auf die Bilder um eine Vergrösserung zu erhalten! Je nach Verbindung können spürbare Ladezeiten auftreten.

Auftrag: Fassade zwecks Verbesserung der Heizkosten mit Wärmedämmung beschichten.

Ausführung:
  • Polystyrol-Hartschaumplatten in erforderlicher Stärke auf den tragfähigen Untergrund geklebt
  • Zur Verhinderung der Rißbildung als zweiten Arbeitsgang Gewebe in Armierungsbasis eingebettet
  • Anschließend einen mineralischen Putz aufgebracht und im gewünschten Farbton gestrichen
  • Faschen wurden zweifarbig am Fenster abgesetzt
Vergrösserung des Bildes nach anklicken!

 

Referenz 3: Gasthof "zur Scheune"

hier geht es "Zur Scheune"

Die vorhandene Gewölbedecke wurde mit einer lösemittelfreien weißen Latexfarbe gestrichen.
Um die Ausbuchtungen der Decke zu betonen, wurden diese an den Wänden fortgesetzt.
Die Wandflächen wurden ebenfalls mit einer lösemittelfreien Latexfarbe gestaltet.
Innenansicht 
 weitere Innenansicht
Referenz 4: Fachwerkhaus-Fassaden

klicken Sie auf die Bilder um eine Vergrösserung zu erhalten! Je nach Verbindung können spürbare Ladezeiten auftreten.

Problematik: Gefache teilweise noch mit altem Mauerwerk, teilweise erneuert.

Arbeitsausführung:
  • Fassade mit Herbol-Hydrogrund grundiert. Herbol-Hydrogrund sorgt für "gesunde Fassaden", denn die Wirkstoffe dringen aufgrund feinster Verteilung tief in den mineralischen Untergrund ein. Sie bilden dort eine Trockenzone und eine feste Verankerung. Zur nachfolgenden Beschichtung schaffen sie einen innigen Verbund. Dabei bleibt eine gute Wasserdampfdurchlässigkeit erhalten. Alte Anstriche werden nicht angelöst, sondern hydrophob verfestigt. Weil der Werkstoff lösemittelfrei und geruchsarm ist, empfiehlt sich Herbol-Hydrogrund auch für den Wohnbereich, für Kindergärten und Schulen
  • Anschließend 2maliger Anstrich mit Herbol-Herboxan. Herbol-Herboxan ist eine lösemittelfreie, wasserverdünnbare, deckende, matte Farbe auf Silikonharzbasis für innen und außen mit hohen Wasserdampf- und CO2-Durchlässigkeit. Daher empfiehlt sich der Werkstoff besonders für Objekte des Denkmalschutzes mit kalkreichem Putz
  • Fachwerkbalken wurden per Hand gereinigt und 2mal mit schwarzem Acryllack gestrichen.
Die Arbeitsausführung geschah nach Absprache mit dem Amt für Denkmalpflege.
Mehr nach anklicken!
Größere Darstellung nach anklicken!
Größere Darstellung nach anklicken!
Referenz 5: Fachwerkhaus-Fassade (2)

klicken Sie auf die Bilder um eine Vergrösserung zu erhalten! Je nach Verbindung können spürbare Ladezeiten auftreten.

Wie bereits zu Referenz 5 beschrieben, wurde auch dieses Objekt nach Absprache mit dem Amt für Denkmalpflege behandelt. Die Arbeitsausführung entspricht der vorhergehenden Referenz. Vergrössern Sie das Bild durch anklicken!